Schlagwort: Warm

Our life in Nova Scotia: Wintertag!

Our life in Nova Scotia: Wintertag!

Der Winter mit dem Schnee ist da! Vor ein paar Tagen noch drüber gesprochen und schon hat es geschneit! Hurra! Die Kinder sind glücklich und haben gleich einen Schneemann gebaut. Die Schule fiel aus, weil starke Glätte und Sturm befürchtet wurden, und so machten wir uns mit Nachbarn einen gemütlichen Bullerbü-Tag. Es gab Kaffee, Tee, Spaghetti in Großküchenmengen, veganes Dessert, das sogar meinem Mann sehr gemundet hat und nette Gespräche. Den Kinderzimmern sieht man an, dass fleißig gespielt wurde. 😉 Nun ist der schöne Snowday schon fast vorbei, es wird dunkel und es fängt leider an zu nieseln. Der Schnee wird wohl nicht bleiben und der Schneemann sieht auch schon etwas mitgenommen aus, aber das warme Gefühl im Bauch kommt sicherlich nicht nur von den ganzen Leckereien und wird uns bestimmt noch lange begleiten. Welch wohlig-weißer Wintertag. (Cheesy, ich weiß, aber immerhin ist bald Weihnachten, da darf man auch mal ein wenig rührselig sein, oder?)

Hier ein paar Fotos von unserm Winteranfang in Nova Scotia:

Schneehäubchen
Winter in Lunenburg, Nova Scotia
Our first Canadian Snowman

Neues von den Neuschotten im Urlaub auf Cape Breton

Neues von den Neuschotten im Urlaub auf Cape Breton

Nun haben wir schon Ende August, d.h., dass wir schon seit 4 Wochen als permanent residents in Kanada sind! Ist das zu fassen! Wir haben so viel geschafft in dieser Zeit und haben dennoch den wundervollen Nova Scotia Sommer genießen können. Das Wetter ist herrlich, das Meer erfrischend, die Strände nicht so voll und die Leute freundlich. Als wir letzte Woche Oma vom Flughafen Halifax abholten bekamen wir so ein ganz komisches Gefühl. Normalerweise sind ja 2-3 Wochen die gängige Urlaubsspanne für Kanada. Theoretisch wäre also jetzt unser Rückflug angesagt gewesen. Stattdessen haben wir unsere Oma abgeholt, damit sie bei uns Urlaub machen kann. Wir waren sehr froh, sie zu sehen und dass wir nicht zurück fliegen mussten!

Als Permanent Residents kommen wir in den Genuss vieler Vorteile, sei es bei der Jobsuche, dem Autokauf, der Krankenkasse,… wir sind so froh und dankbar, dass wir über den Express Entry gekommen sind! Wir haben kaum Einschränkungen in Bezug auf Jobs, wir könnten uns sogar selbstständig machen.

Unseren Container durch den Zoll zu holen war eine reine Formsache von wenigen Minuten. Wieder zahlte es sich wohl aus, dass uns unser beauftragtes Unternehmen gut vorbereitet hatte und wir alle Unterlagen ordentlich beieinander hatten. Der Container wurde auf unseren Wunsch hin kurzfristig an einem Samstag geliefert, es lief alles reibungslos! Wir hatten nicht damit gerechnet, dass das Unternehmen noch Helfer schickt und hatten selbst noch über Freunde Hilfe geholt, sodass wir am Ende 6 Leute zum Entladen unseres 20 Fuß Container hatten. 30 Minuten hat das Entladen gedauert, wir mussten nur ansagen, was wohin gepackt werden sollte. Wir hatten gut zu tun mit unserer Liste, aber da wir uns schon vorher markiert hatten, welche Kiste mit ins Ferienhaus sollten (die mit Lego natürlich!), ging auch das zügig. Und wir hatten uns so viele Gedanken gemacht!

Am Montag sind wir zu der neuen Schule der Jungs gefahren, um mit dem Schulleiter zu sprechen und einen kleinen Rundgang zu machen. Der Schulleiter war sehr geduldig und freundlich, die Räumlichkeiten hell und äußerst gut ausgestattet. Nach diesem Termin waren wir alle sehr erleichtert, besonders, weil unser Großer wohl nicht der Einzige sein wird, der noch nicht perfekt Französisch spricht. Ja, Nova Scotia ist überwiegend englischsprachig, aber wir haben uns bewusst für die französischsprachige Schule entschieden.

Lake Ainslie,Cabot Trail

Nun sind wir auf Cape Breton Island im Norden Nova Scotias, um Oma unseren geliebten Cabot Trail zu zeigen. Wir wandern, planschen und fahren den Trail. Letzte Sommertage bevor der kanadische Arbeits- und Schulalltag beginnt. Puhhhh. Aber noch sind die Tage warm, das Meer so erfrischend, die Strände nicht so voll und die Menschen freundlich…

A bientôt, bonnes vacances!

Umzug nach Kanada

Der große Tag29. Juli 2018
Goodbye Hamburg!
%d Bloggern gefällt das: