Schlagwort: Winter

Am Lagerfeuer: Winter is coming!

Am Lagerfeuer: Winter is coming!

Indian Summer in Nova Scotia

Ja, so geht die Zeit dahin und unsere website will offenbar auch das Zeitliche segnen. Liebe Freunde und Besucher, leider sehen wir, dass einige Kommentare nicht genehmigt wurden und auch wir manches nicht kommentieren konnten. Wieso? Weshalb? Warum? Darauf gibt es nicht mal eine dumme Antwort. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass wir ein paar unserer Artikel auch auf Englisch verfasst haben. (Drücke auf EN im Startmenü) Es tut uns jedenfalls sehr Leid!

Wie Ihr seht haben sich die Bäume ihrer bunten Blätter fast entledigt, es wird Winter. Tatsächlich kann ein einziger kleiner Sturm alle verbliebenen Souvenirs an den Sommer wegpusten. Und was war das für ein Sommer! War es nicht wie ein Traum, diese lange Hitze? In Deutschland haben wir ja aufgrund der Auswanderung nicht soooo viel davon mitbekommen (nur innerlich geflucht, dass jetzt ein langwöchiger Urlaub an der Nordseeküste genau das richtige gewesen wäre). Aber auch hier in Nova Scotia war der Sommer trocken und schön, nur dass manche Brunnen trocken liefen. Zum Glück gibt es den Watermarket!!! Wir hatten nur noch orangefarbenes Wasser, was zumindest meine blonden Haare komisch färbte. Zum Glück hat mir eine liebe Kollegin eine hervorragende Friseurin empfohlen, die mir ein paar sehr gute Tipps gegeben hat ( und noch dazu einen tollen Haarschnitt!).

Im Nachhinein erscheint uns der Sommer wie im Flug vergangen zu sein, obwohl das natürlich gerade in Deutschland nicht stimmt. Is klar, dass der Sommer, wo wir auswandern und Kisten packen müssen, der heißeste seit Jahren sein musste! War auch schon 2003 so, als ich meine Examensarbeit schrieb. Gewöhnt Euch nicht an solche Sommer, wir haben in nächster Zeit nichts dergleichen vor! Hehe.

Stattdessen können wir feststellen, dass sich unsere Kinder unglaublich wohl fühlen auf ihrer französischsprachigen Schule. Sie fahren ganz selbst verständlich mit dem Bus. Unsere Kinder haben keine Hausaufgaben und gehen morgens ohne großes Gemurre los. Das macht uns extrem glücklich. Beide verinnerlichen immer stärker das Französische, so bringt sich unser Kleiner, eher schüchterner Junge, laut seiner Klassenlehrerin immer mehr ein und zuhause hat er schon einen leichten französischen Akzent im Deutschen.

Unser Großer hat in Rekordzeit Lesen gelernt und hat auch dank seines Lehrers, der sich sehr um ihn bemüht, die französischen Lautregeln verinnerlicht. Letztens hat er mir ganz unvermittelt aus einem Batman-Buch für Leseanfänger (die Bibliothek der Schule ist ein unglaublich toller Fundus!) vorgelesen und dabei erklärt, dass die Endung -eau, z. B. in „bateau“ wie „o“ ausgesprochen wird. Danach hatte er noch voll Bock, seinen Kumpels in Deutschland davon zu erzählen und so erhielten einige Freunde eine Gratis-Lektion in „Französisch für Anfänger“. Großartig!

Lesen lernen en français

Uns gefällt es sehr gut, in Lunenburg County zu wohnen. Wir haben nette Nachbarn und großartige Schulen, und hier wird auch richtig gefeiert! Halloween war eine tolle Möglichkeit, noch mehr Nachbarn kennen zu lernen (wir müssen nie wieder Süßigkeiten kaufen, nie wieder!) und Weihnachten wird hier auch so richtig schön gefeiert, mit Weihnachtsmärkten und allem pi pa po. Ein Besuch lohnt sich also auch im Winter, liebe Freunde! Guckt mal bei https://rvlighthouse.ca vorbei, dort haben wir einige Tipps für die Adventszeit zusammengetragen. Kiek mol wedder in!

Halloween lights
Christmas in Lunenburg county, Nova Scotia

Achtung, Achtung: RV Lighthouse

Achtung, Achtung: RV Lighthouse

Liebe Virtual Language Lighthouse Freunde,

manche haben schon bemerkt, dass unser Leuchtturm Räder bekommen hat und nun flott in Nova Scotia, Kanada, als RV Lighthouse unterwegs ist. Sowas!

Guckt doch mal vorbei: Die neue Webseite ist online! https://www.rvlighthouse.ca

Indian Summer in Nova Scotia

Wir finden, dass sich mittlerweile einiges an Beiträgen auf unserer Webseite tummelt, aber für die Wohnwagen-/Reisefans ist es doch etwas unübersichtlich geworden, unsere Reisetipps zu finden. Außerdem haben wir noch eine tolle Reise durch eine andere kanadische Provinz in der Schreibfeder, über die wir berichten möchten. Welche Provinz haben wir noch besucht, außer Nova Scotia – wer weiß es? (Sorry, ich bin Lehrerin auf Unterrichtsentzug!)

Rissers Beach Provincial Park

Da wir weitere Reisen mit RV/Trailer konkret planen und Euch daran teilhaben lassen möchten – wenn Ihr Lust habt – finden wir, dass die Zeit für eine eigene Wohnmobiltour-Seite gekommen ist. Yeah!! Wir hoffen, dass so jede/r auf seine Kosten kommt! In den nächsten Wochen werden wir also mal richtig aufräumen auf dieser Seite. Ein Kuddelmuddel is das hier, meine Güte!

Hier im Virtual Language Lighthouse berichten wir nach wie vor von unserer Auswanderung nach Kanada (möglicherweise bald AUCH auf Englisch, da wir viele internationale Anfragen bekommen) und unserem Leben hier in Nova Scotia. Manchmal wird dieses eben auch im Wohnmobil oder Wohnwagen stattfinden. (Spätestens Ende Mai endet unser Winterrental in Lunenburg…!)

Nun wisst Ihr Bescheid, liebe Lighthouse-Freunde, und wir hoffen, dass wir Euch weiterhin auf unseren Seiten mit unseren Beiträgen erfreuen dürfen. Vielen Dank an alle lieben LeserInnen, die uns auch in der internetarmen Zeit zu Beginn in Kanada die Treue gehalten haben! Wir freuen uns riesig über Eure Kommentare, es ist so schön für uns, mit Euch in den Kontakt zu treten. Danke!! Thank you! Merci!

LaHave River in Fall

Mein Mann studiert gerade wieder Wohnmobil- und Wohnwagenangebote während ich hier schreibe.

Was findet Ihr denn eigentlich besser: Wohnwagen oder Wohnmobil?

Our life in Nova Scotia: Home sweet home oder so?

Our life in Nova Scotia: Home sweet home oder so?

“My home is where my heart is, sang schon die Gruppe Erasure aus meiner Jugend, und je älter ich werde, desto mehr möchte ich dem zustimmen. Ein Teil unseres Herzens wird natürlich immer bei unseren Lieben in Deutschland bleiben, die wir vermissen und an die wir oft denken.

Wie definiert Ihr denn  „zuhause“?

Wie Ihr ja wisst haben wir sehr lange nach einer Unterkunft in Lunenburg und Umgebung gesucht. Dieses Unterfangen gestaltete sich im Sommer als ziemlich schwierig – oder halt kostspielig! Wir hatten großes Glück, in unserer ersten Zeit ein solch schönes Ferienhaus (Waterfront!) mieten zu können, wo wir uns sehr wohl gefühlt haben. Dazu der atemberaubende Blick und, am wichtigsten, die liebe Nachbarschaft, in der wir mit offenen Armen aufgenommen wurden.

So fiel es uns auch nicht leicht, dieses Haus zu verlassen, aber den ersten Winter in Kanada wollten wir dann doch lieber in der „Stadt“ verbringen. Also legten wir uns ins Zeug und bemühten uns um ein sogenanntes „Winterrental“, also ein Ferienhaus, das im Winter zu einem sehr günstigen Preis vermietet wird. Dieses müssen wir Ende Mai wieder verlassen, aber es gibt uns die Möglichkeit, zu sehen, wie der Winter hier so verläuft und wo wir gern wohnen möchten. Auch hierfür mussten wir wieder sehr viele Angaben machen und Referenzen angeben (die auch kontaktiert wurden!). Das alles für einen Mietzeitraum von 8 Monaten! Wir gaben nicht auf und haben so lange „genervt“, bis wir letzten Monat endlich das endgültige OK bekamen.

Dadurch haben unsere Kids nun einen kürzeren Schulweg, der Schulbus hält eine Straße weiter (seit heute fährt auch unser Vierjähriger mit dem Schulbus!). Das Haus hat Fibre-Internet und ist echt schnell! Yeah!! Nun können wir fußläufig die vielen, schönen Geschäfte und Restaurants erreichen und müssen keine Angst haben, dass der Brunnen austrocknet. Wir haben in unserem kurzen Aufenthalt hier gelernt, dass Wasser etwas sehr Kostbares ist!

Auch in der neuen Nachbarschaft sind wir wieder mit offenen Armen empfangen worden (und selbst gemachten Muffins…mmmhhh!) und zum Glück können wir unsere früheren Nachbarn immer noch treffen. So aufwändig es auch war nach Kanada zu kommen, so freundlich werden wir hier aufgenommen, und das macht uns sehr glücklich.

Thank you, Canada!

We feel welcome here!

Und so sieht unsere „Winterquartier“ aus;

Home sweet home in Lunenburg, Canada

 

Umzug nach Kanada

Der große Tag29. Juli 2018
Goodbye Hamburg!
%d Bloggern gefällt das: