Wohnmobilreise durch Nova Scotia

Wohnmobilreise durch Nova Scotia

Wohnmobiltrip durch Nova Scotia

Zum ersten Mal ein Wohnmobil fahren

Wohnmobil im Sonnenuntergang Cape Breton Island, Kanada

Da stand es nun, unser Motorhome für den Wohnmobiltrip durch Nova Scotia in Kanada. Unser Unterwegszuhause für die nächsten 16 Tage. Was für ein Geschoss. Dass es groß sein wird, war uns klar, aber so groß. R E S P E K T !

Die Übernahme des Wohnmobils in Nova Scotia

Der Morgen nach unserer Landung begann ganz gemütlich mit einem Frühstück in der Hotelbar. Anschließend sprangen wir zur großen Freude der Jungs in den Hotelpool und plantschten uns die müden Reisebeine munter. Zurück auf dem Zimmer mussten wir uns telefonisch beim Vermieter des WoMo’s (Canadream) anmelden, damit dieser uns mit einem Shuttle abholen und zur Vermietungsstation bringen kann. Wichtig ist, dass Ihr nie am Tag der Ankunft das Wohnmobil übernehmen könnt / dürft (laut Anmietbedingungen), was ich persönlich auch gut finde, da man von der Anreise doch gut geschlaucht ist und so ein Gefährt doch einiges mehr an Aufmerksamkeit verlangt als ein normales Auto.

Pünktlich zur vereinbarten Zeit kam auch das Shuttle und ein gutgelaunter Mitarbeiter von Canadream brachte uns nach Dartmouth zur Abholstation. Dort angekommen machten sich die Kids gleich über das Spielzeug in der übergroßen Spielecke her. Nach Erledigung des notwendigen Papierkrams ging es zur Einweisung in das Fahrzeug. Große Neugier befiel uns alle, aber besonders die Jungs waren nicht mehr zu halten und mussten alles in Augenschein nehmen und für sich entdecken.

Die freundliche und couragierte Mitarbeiterin erklärte uns
ausführlich die Eigenschaften dieser rollenden Wohnung.
Puuuhhh ganz schön viel zu beachten. Wie war das noch mit den
Anschlüssen für Wasser, Strom und Abwasser? Welchen

Wohnmobil am Fluss in Nova Scotia

Schalter muss man umlegen, um auf dem Campingplatz
Strom zu beziehen? Fragen über Fragen.
Mit einer unglaublichen Ruhe und Gelassenheit wurde uns alles
bis ins Detail erläutert und gezeigt.
Es war beeindruckend zu sehen, was alles in so ein Wohnmobil
passt. Quasi eine komplette Wohnung auf 6 Rädern.

Alle Annehmlichkeiten von der Bettwäsche über ausreichend
Handtücher bis zur vollen Küchenausstattung inkl. Schwämme
und Geschirrspülmittel waren an Bord. Also konnte dem
Abenteuer nichts mehr im Wege stehen.

​​​​​​​LETS ROLL. Auf geht’s. Nova Scotia, wir ​​​​​​​​kommen. Mit einer gehörigen Portion ​​​​​​​​Respekt rollten wir mit unserem 10 m ​​​​​​​​Wohnzimmer vom Hof der Station und ​​​​​​​​begaben uns in den Straßenverkehr. Erst ​​​​​​​zögerlich, aber mit der Zeit immer sicherer ​​​​​​​und selbstbewusster fuhren wir in die Weiten ​​​​​​​der Atlantikprovinz.

4 Replies to “Wohnmobilreise durch Nova Scotia”

  1. Sehr spannend und schön zu lesen. Jetzt lebst du dazu noch deine Schreibkunst aus. Ich find’s toll und freue mich auf mehr…
    Alles Gute für euch schon mal. Viel Glück und Erfolg wünsche ich euch.
    Ich werd immer weiter lesen..
    Liebe Grüße von ILSE Claudia

    1. Ja, es ist schon krass, damit dann durch Kanada zu düsen! Aber Euer Haus ist ja wesentlich breiter und höher, das darf man ja nicht vergessen.

Leuchtfeuer empfangen? Dann schickt uns doch ein Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Umzug nach Kanada

Der große Tag29. Juli 2018
Goodbye Hamburg!
%d Bloggern gefällt das: